Badminton
Basketball
Blasorchester
Boxen
Handball
Judo
Leichtathletik
Schwimmen
Tanzsport
Tennis
Turnen
Reha-Sport
Volleyball

Leichtathletik

Aktuelle News

Weser Kurier - Pressebericht / Hallen Kreismeisterschaften am 15.02.2014 in Schwanewede

Kreismeisterschaften: Schwaneweder Leichtathlet verbessert seinen Hochsprung-Rekord gleich mehrmals - 21.02.2014
Niklas Wallrabe feiert drei Titelgewinne
Von Karsten Hollmann
Schwanewede. Niklas Wallrabe und Maja Haspelmath vom TV Schwanewede haben bei den in Schwanewede ausgetragenen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften des Kreises Osterholz jeweils drei Titel gewonnen. Ferner steigerte Wallrabe seine persönliche Bestleistung im Hochsprung auf 1,40 Meter.

Der Hochsprung-Wettbewerb der Osterholzer Hallenmeisterschaften stand im Zeichen von Niklas Wallrabe. Der Athlet des TV Schwanewede steigerte seine persönliche Bestleistung gleich mehrmals. Sie steht jetzt bei 1,40 Meter.

Die Hallenmeisterschaften für die Leichtathleten im Kreis Osterholz lockten rund 160 Teilnehmer aus dem Altersklasse U10 bis U14 in die Sporthalle der Schwaneweder Heideschule. Besonderer Beliebtheit erfreuten sich die Staffelwettbewerbe. Nicht weniger als 50 Staffeln nahmen teil. Drei Läufer und -innen absolvierten jeweils zwei Hallenrunden. Die Youngster des TV Schwanewede, siegreich bei den Jungen der Altersklasse M12/13, durften den erstmals vergebenen Sonderpreis für die schnellste Staffel des Tages in Empfang nehmen. Jonas und Tjark Bergolte sowie Frithjof Ittermann bekamen einen goldenen Staffelstab.
In den Einzelwettbewerben bot Lokalmatador Niklas Wallrabe herausragende Leistungen. Der Athlet des TV Schwanewede behauptete sich in der M13 im 30-Meter-Sprint, im Hochsprung-Wettbewerb sowie beim Kugelstoßen. Vor allem im Hochsprung lieferte er dem Publikum ein Spektakel. Weil Wallrabe gleich mehrfach seine persönliche Bestleistung überbot, bekamen die Zuschauer immer wieder seine Siegerfaust zu sehen. Bei 1,40 Meter war Schluss.
Mit diesem Resultat verwies Wallrabe Johannes Traub vom TV Lilienthal gleich um 14 Zentimeter auf Platz zwei. „Es war sein letzter Auftritt bei dieser Veranstaltung, Niklas kommt nächstes Jahr in eine andere Altersklasse“, bedauert Schwanewedes Trainerin Ricarda Pieper. Drei Siege feierte auch Wallrabes Vereinskameradin Maja Haspelmath bei den W12-Mädchen.
Besonders eng waren die Entscheidungen in der M10. Den Sieger aus dem Dreikampf mit 30-Meter-Sprint, Standweitsprung und Kugelstoßen, Marten Köhler von der TuSG Ritterhude, trennten nur drei Punkte vom Dritten Mika Wallrabe (TV Schwanewede). Wallrabe gelang in 6,21 Sekunden der schnellste 30-Meter-Sprint des Tages. Doch anschließend zog Marten Köhler mit einem 2,03-Meter-Satz im Standweitsprung an dem Schwaneweder vorbei. Mit 5,34 Meter im Kugelstoßen machte Wallrabe zwar noch Boden auf Köhler gut, er schaffte es aber nicht mehr, sich die Führung zurückzuholen.
Przybylski springt 1,81 Meter weit
In dieser Disziplin glänzte der Zweite der Gesamtwertung, Max Wolf vom TSV Lesumstotel, mit 6,15 Metern. Jemaine Gellert vom TV Lilienthal stieß die Kugel als M9-Sieger sogar auf 6,39 Meter. Zum schnellsten Sprinter avancierte Lilienthals Cedric Grün mit 6,01 Sekunden. Ronja Teunis von der SG Platjenwerbe war als Siegerin der W11-Mädchen nur fünf Hundertstelsekunden langsamer als Grün.
Cedric Grün dominierte die M11 ebenso wie sein Klubkollege Jemaine Gellert die M9. Ihr großes Talent stellte Paula Przybylski vom TV Schwanewede bei den W8-Mädchen unter Beweis. Als Altersklassensiegerin ließ sie mit 6,53 Sekunden im 30-Meter-Sprint und starken 1,81 Meter im Standweitsprung aufhorchen. Während Paula Przybylski bei den jüngsten Meisterschaftsteilnehmerinnen den Ton angab, hielt Lilienthals Anna Gründel die Konkurrenz in der W9 auf Distanz.
„Jan-Peter Lemke war wieder ein erstklassiger Hallensprecher, von dem die Veranstaltung gelebt hat. Er hat Teilnehmer wie Publikum zu Höchstleistungen angetrieben“, freute sich Ricarda Pieper. Das komplette Team des gastgebenden TV Schwanewede habe für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung gesorgt, stellte Pieper fest. „Alle Urkunden sind sofort geschrieben worden, und die Siegerehrung konnte sofort nach dem abschließenden Staffellauf beginnen“, lobte Ricarda Pieper.

News vom: 22.02.2014

 

Weser Kurier - Pressebericht / BLT Hallensportfest am 09.02.2014

Hochspringer schafft 1,80 Meter - 21.02.2014
Linus Pieper stellt uralten Rekord ein
Von Karsten Hollmann
Linus Pieper vom TV Schwanewede hat im Rahmen des Sportfestes des Bremer Leichtathletik-Teams, ausgetragen in der Leichtathletik-Halle des Bremer Weserstadions, einen mehr als 30 Jahre alten M15-Rekord eingestellt. Er bewältigte im Hochsprung 1,80 Meter. Das hatten zuletzt der Ritterhuder Michael Schmidt (1976) und der Schwaneweder Stefan Windisch (1984) geschafft. Damit gewann Pieper den Wettbewerb auch. Mit der Höhe von 1,80 Meter hätte er vor zwei Wochen sogar den Landesmeistertitel geholt.
„Eine erstklassige Leistung von Linus. Er hat sich von seiner bei den Hallen-Landesmeisterschaften erlittenen Verletzung vollständig erholt“, stellte der Vorsitzende des Leichtathletik-Kreisverbandes Osterholz, Reinhard Wagner, mit. Pieper machte es in der Halle des Weserstadions spannend. Bereits bei 1,70 Meter war er der alleinige im Wettbewerb verbliebene Hochspringer. Die 1,74 Meter und die 1,78 Meter meisterte er jeweils erst im dritten Versuch. Die 1,80 Meter aber bewältigte er schon im zweiten Versuch. „Anschließend hat er sich für andere Disziplinen geschont“, berichtete seine Mutter und Trainerin Ricarda Pieper.
In 9,26 Sekunden errang Pieper auch den Sieg im 60-Meter-Hürdensprint. Im 60-Meter-Lauf (7,71 Sekunden) sowie im Weitsprung (5,57 Meter) verwies er jeweils seinen Teamkollegen aus der Startgemeinschaft Osterholzer Leichtathleten, Tom Schröder (TV Lilienthal), auf den zweiten Rang. Damit fiel Piepers Ausbeute optimal aus – vier Starts, vier Siege.
Piepers Klubkollegin vom TV Schwanewede, Christin Müller, setzte sich mit 4,70 Meter im W13-Weitsprung durch und verbesserte ihre alte Bestmarke im Hochsprung auf 1,55 Meter. Marie Sgodzai (TuSG Ritterhude) steigerte sich mit 1,49 Meter im Hochsprung ebenfalls, sie belegte Platz zwei in der weiblichen Jugend U18. „Marie visiert nun die magische 1,50-Meter-Marke an“, kündigt Wagner an. Christin Müller errang als Dritte im 60-Meter-Sprint einen Podestplatz. Tia Kettelhake rundete das starke Gesamtergebnis des TV Schwanewede mit dem zweiten Rang im W13-Hochsprung ab. Sie überquerte 1,33 Meter und verwies Lena Hildebrandt vom VSK Osterholz-Scharmbeck auf Rang drei (1,25).

News vom: 22.02.2014

 

Leichtathletik

Abteilungsleiter /in Telefon/Handy E-Mail
Marlies Püschner 04209 - 91 90 57
Karen Fuhrmann 04209 – 69 37 70
Trainer Telefon/Handy E-Mail
Marlies Püschner 04209 - 91 90 57
Karen Fuhrmann 04209 – 69 37 70

Trainingszeiten / Orte

Trainingstag Trainingszeit Trainingsort
Montag 18.30 Uhr - 20.00 Uhr Sporthalle Waldschule
Freitag 15.00 Uhr - 18.30 Uhr Sporthalle Waldschule

Sporthalle Waldschule

Waldweg 2
28790 Schwanewede

Google Maps
Zur Karte

Sporthalle Waldschule

Waldweg 2
28790 Schwanewede

Google Maps
Zur Karte

Leichtathletik Gruppe 1

Trainer Telefon/Handy E-Mail
Ricarda Pieper 04209/919898
Lea-Pauline Püschner 04209/919057

Trainingszeiten / Orte

Trainingstag Trainingszeit Trainingsort
Freitag 15.00 - 16.00 Uhr Sporthalle Waldschule

Sporthalle Waldschule

Waldweg 2
28790 Schwanewede

Google Maps
Zur Karte

Leichtathletik Gruppe 1

Trainer Telefon/Handy E-Mail
Linus Pieper 04209/919898
Marlies Püschner 04209 - 91 90 57

Trainingszeiten / Orte

Trainingstag Trainingszeit Trainingsort
Freitag 15.00 - 16.00 Uhr Sporthalle Waldschule

Sporthalle Waldschule

Waldweg 2
28790 Schwanewede

Google Maps
Zur Karte

Leichtathletik Gruppe 2

Trainer Telefon/Handy E-Mail
Marlies Püschner 04209 - 91 90 57
Lea-Pauline Püschner 04209/919057

Trainingszeiten / Orte

Trainingstag Trainingszeit Trainingsort
Freitag 16.00 - 17.00 Uhr Sporthalle Waldschule

Sporthalle Waldschule

Waldweg 2
28790 Schwanewede

Google Maps
Zur Karte

Leichtathletik Gruppe 2

Trainer Telefon/Handy E-Mail
Linus Pieper 04209/919898

Trainingszeiten / Orte

Trainingstag Trainingszeit Trainingsort
Freitag 16.00 - 17.00 Uhr Sporthalle Waldschule

Sporthalle Waldschule

Waldweg 2
28790 Schwanewede

Google Maps
Zur Karte

Leichtathletik Gruppe 3

Trainer Telefon/Handy E-Mail
Andreas Haas 0421/664410

Trainingszeiten / Orte

Trainingstag Trainingszeit Trainingsort
Freitag 17.00 - 18.30 Uhr Sporthalle Waldschule

Sporthalle Waldschule

Waldweg 2
28790 Schwanewede

Google Maps
Zur Karte

Leichtathletik Gruppe 3

Trainer Telefon/Handy E-Mail
Frank Kettelhake 04209/1007

Trainingszeiten / Orte

Trainingstag Trainingszeit Trainingsort
Freitag 17.00 - 18.30 Uhr Sporthalle Waldschule

Sporthalle Waldschule

Waldweg 2
28790 Schwanewede

Google Maps
Zur Karte

Leichtathletik Gruppe 3

Andreas Haas 0421/664410

Trainingszeiten / Orte

Trainingstag Trainingszeit Trainingsort
Montag 18.00 - 19.30 Sporthalle Waldschule

Sporthalle Waldschule

Waldweg 2
28790 Schwanewede

Google Maps
Zur Karte

Lauftreff

Trainer Telefon/Handy E-Mail
Volker Kück 0421 - 68 80 222

Trainingszeiten / Orte

Trainingstag Trainingszeit Trainingsort
Dienstag 18.30 Uhr - 19.30 Uhr Sporthalle Waldschule
Donnerstag 18.30 Uhr - 19.30 Uhr Sporthalle Waldschule
Donnerstag 19.30 Uhr - 20.00 Uhr Gymnastikhalle Waldschule

Sporthalle Waldschule

Waldweg 2
28790 Schwanewede

Google Maps
Zur Karte

Sporthalle Waldschule

Waldweg 2
28790 Schwanewede

Google Maps
Zur Karte

Gymnastikhalle Waldschule

Waldweg 2
28790 Schwanewede

Google Maps
Zur Karte

Beschreibung

Gelaufen, gesprungen, gestoßen und geworfen wurde im Verein schon in sehr frühen Jahren. Viele Turner betrieben in den Sommermonaten lieber Sport an der frischen Luft. Unvergessen sind viele Mannschaftswettkämpfe, die man unter Mitwirkung der Bundeswehr gegen die gleichen Vereine austrug, die auch in den Wintermonaten zu den Turnwettkämpfen antraten.
Im Jahr 2001 wurde die Abteilung Leichtathletik gegründet Mit der Fertigstellung der Turnhalle Waldschule war jetzt auch eine geregelte Irainingsmöglichkeit gegeben. Mit der Inbetriebnahme der Freisportanlage an der Waldschule wuchs die Zahl der Aktiven auf 20 bis 30 Schüler pro Trainingseinheit an. Mit Käthe Niebank und Hans Schreiber wurden 1973 zwei Übungsleiter gefunden, die als Sportlehrer der Waldschule einen guten Kontakt zu den leichtathletischen aufgebaut hatten. Schon bald stellten sich auch die ersten Erfolge ein. Es wurden mehrere Kreismeisterschaften gewonnen. 1978 wurde erstmals an einer Bezirksmeisterschaft mit Erfolg teilgenommen. Nach dem Käthe Niebank und Hans Schreiber den Sport 1990 aufgegeben hatten, kam es leider zu einem gewissen Abschwung, der aber anfangs von Frank Budig und später durch Klaus Mahlke aufgefangen wurde. Die Leistungen wurden wieder gesteigert und Klaus Mahlke konnte mit seiner Mannschaft mehrere Titel auf Kreis- und Bezirksebene erringen. Ende 2001 übergab Klaus Mahlke sein Amt an Marlis Püschner.

Um die 40 Leichtathleten treffen sich jeden Freitag im Schwaneweder Stadion an der Waldschule oder bei kaltem und schlechtem Wetter in der Turnhalle um zu laufen, springen und werfen. Das Training wird abwechslungsreich gestaltet, damit Bereiche wie Schnelligkeit, Ausdauer, Koordination, Kraft und Beweglichkeit gleichermaßen gefördert werden. Die einzelnen Einheiten umfassen viele Lauf-, Fang-, Wurf- und Staffelspiele, wodurch die Kinder spielerisch an die Disziplinen herangeführt werden und gleichzeitig durch verschiedene Wettbewerbssituationen automatisch an ihre Grenzen gehen und dadurch ihre Leistungsfähigkeit verbessern.
Viele Übungen aus dem Turnbereich sowie unterschiedliche Hüpf-, und Sprungrhythmen sorgen dafür, dass Voraussetzungen für leichtathletische Disziplinen entwickelt werden. Erstes Ziel sollte es sein, dass jeder individuell nach seinen Möglichkeiten Fortschritte macht. Dazu ist eine regelmäßige Teilnahme am Training unbedingt nötig. Wer mehr erreichen, sich mit anderen vergleichen und messen will, dem bieten wir die Teilnahme an den diversen Wettkämpfen in unserem Umkreis an. Ab dem B-Schülerinnen- und Schülerbereich wird außerdem ein kreisübergreifendes Fördertraining, jeweils montags in Osterholz und dienstags in Ritterhude angeboten.

Website

Hier geht es zur Lauftreff-Website:
www.lauftreff-tv-schwanewede.de

In Gesellschaft laufen

Dabei auch Spaß haben und nette Leute kennen lernen?
Der Lauftreff Schwanewede setzt sich aus Läuferinnen und Läufern aller Alters- und Leistungsklassen zusammen.

Unter den Teilnehmern befinden sich viele Freizeitsportler und auch ambitionierte Marathonläufer und Triathleten, die gerne in der Gemeinschaft aktiv sein wollen. Bei Volksläufen sind wir oft stark vertreten, wobei der Spaßfaktor an oberster Stelle steht. Die Mitglieder des Lauftreff TV Schwanewede werden von den Betreuern während des Trainings begleitet und außerdem ständig mit Informationen über bevorstehende Volksläufe und andere Veranstaltungen versorgt.

Wir bieten:
  • Anfängerbetreuung - Laufstilberatung - Aufbautraining
  • Intervalltraining - Wettkampfunterstützung
Und das alles auf unterschiedlichen Strecken durch Wald und über Flur - im Winter auf der Bahn im Waldstadion unter Flutlicht. Wer Lust hat, kann sich nach dem Lauftraining einer geselliger Runde anschließen.
Schaut doch mal vorbei!